Wir bewegen Filmkultur

film.land.sachsen mit neuen Programmen unterwegs

Die Antwort auf die Frage: Wie es wohl wäre, wenn selbst in den kleinsten Orten Sachsens die Menschen (wieder) die Möglichkeit bekämen, ein vielfältiges Angebot an Filmprogrammen zu sehen oder gar Filmvorführungen selbst zu organisieren, lautet für den Freistaat seit einem Jahr „film.land.sachsen – Wir bewegen Filmkultur“. Wir können bereits, dank vieler Kinoveranstaltungen, auf ein abwechslungsreiches Jahr im Filmland Sachsen zurückschauen und freuen uns, Ihnen die folgenden neuen Filmprogramme unserer Projektpartner*innen vorzustellen:

Mithilfe der AG Kurzfilm schlagen wir mit dem Programm „AHOJ NACHBARN“ deutsch-tschechische Brücken und zeigen die Lieblingsfilme aus den vergangenen FEINKOŠT-Jahrgängen.

Das Filmfest Dresden kuratierte für uns ein abwechslungsreiches Programm, welches den vielversprechenden Titel „Kurztrip in fünf Stationen“ trägt. Kurze Ausschnitte des Lebens, die vom Aufbruch, von Bewegung, von mal langsamen, mal rasanten Fahrten erzählen.

Ein buntes Best-of erwartet die Zuschauer*innen beim Programm des mitteldeutschen Kurzfilmfestivals KURZSUECHTIG mit dem Titel „Vom Aufbrechen und Ankommen“. Der unglückliche Prinz Tithonos lernt, was es heißt, unsterblich, aber nicht ewig jung zu sein. Ein Mexikaner kontrastiert mit Witz die Frage, wie sieht sich Deutschland selbst und wie wird es im Ausland wahrgenommen. Eine Socke bewirbt sich bei der Wiener Staatskapelle und ein 7-Jähriger versucht sich 1989 einen Reim auf eine umgefallene Mauer zu machen.

Dass Animationsfilme nicht nur Kinderkram sind, beweist das aktuelle Programm der AG Animationsfilm. Die Filme feiern die Anfänge des Filmemachens, die Freundschaft und das Miteinander, sodass man sich im Anschluss ruhig gegenseitig fragen darf, ob es die Unterschiede oder die Gemeinsamkeiten sind, die wir aneinander schätzen.

Das vielschichtige dokumentarische Porträt „Im Stillen laut“ von Therese Koppes, das uns DOK Leipzig für die kommende film.land.sachsen-Saison zur Verfügung stellt, ist ein Film über das Leben, die Kunst und selbst geschaffene Freiräume in der DDR, über Liebe im Alter und die Frage, wie man sich und seinen Idealen treu bleiben kann.

Auch in diesem Jahr präsentiert das Neiße Filmfestival mit „Nationalstraße“ eine internationale Filmproduktion. Mit beiläufig schwarzem Humor erzählt der tschechische Regisseur Štěpán Altrichter die Geschichte von Vandam, der 1989 als Nationalheld gefeiert wurde und heute vergessen ist – ein Verlierer wie viele andere auch. Sein Kampf für die Frau, die er liebt, ist auch ein Kampf um seine Würde – und er wird sein Untergang.

Das Deutsche Institut für Animationsfilm präsentiert für die kleinen und großen Filmfreunde ein farbenfrohes Programm mit vier Animationsfilmen aus dem ehemaligen DEFA-Studio für Trickfilme Dresden.

Nach dem 25. Internationalen Filmfestival SCHLINGEL wird für unsere jüngere Zielgruppe ein spannendes Potpourri aus den aktuellen Preisträgerfilmen zusammengestellt.

Um Filmschaffende aus Sachsen in der Corona-Krise zu unterstützen, startete der Filmverband Sachsen e. V. im Mai 2020 eine Ausschreibung, in der er dazu aufrief, Kurz- und Langfilme einzureichen. Eine Jury bestehend aus Filmverbandsmitgliedern wählte aus 100 Einreichungen sechs Kurzfilme, welche unter dem Programmnamen „Sachsophonie“ auf Tour gehen, sowie den Dokumentarfilm „Waterproof“, der von den ersten Klempnerinnen Jordaniens handelt.

Neu ist in diesem Jahr, dass Sie als Veranstaltungsorte die Kurzfilmprogramme auch selbst zusammenstellen können. Wer beispielsweise einen bunten Mix aus allen Kurzfilmfestivals und -initiativen kuratieren möchte, kann das problemlos tun. Auch die Filmgespräche im Anschluss an die Screenings bleiben ein wichtiger und im Programmpreis inbegriffener Bestandteil, regen sie doch immer wieder den Diskurs über gesellschaftlich relevante Themen an.

Sollte in Ihrer Lokalität keine Technik zur Verfügung stehen, gibt es die Möglichkeit, gegen einen Obolus von 50,00€ unsere neuwertige Vorführtechnik auszuleihen, bestehend aus einer 425x249cm-Leinwand, einem Beamer (7500 ANSI Lumen) sowie Soundtechnik.

Wenn der Wunsch nach themenspezifischen Veranstaltungen oder nach einem spartenübergreifenden Rahmenprogramm besteht, können auch gerne individuelle Absprachen mit uns stattfinden. Wir beraten Sie gern. Die Preiskonditionen für die Filmprogramme sind hier nachzulesen.

Eine Übersicht zu den einzelnen Filmen sowie über aktuelle Veranstaltungen findet sich auf: www.filmlandsachsen.de.

Wir freuen uns auf viele gemeinsame Filmveranstaltungen!